Tschechisch- deutsche Begegnung im Dezember 2019

 

Zu Beginn der Weihnachtszeit trafen sich vierzig Menschen aus Deutschland und Tschechien in der „Begegnungsstätte Windmühle“ im Grenzort Seifhennersdorf. Ein Seminar, gefördert von der Euroregion Neisse, ermöglichte jeden Interessierten das Kommen.

Das Thema: „Gesundheit ist das A&O“ war wohl so anziehend, dass alle Plätze bereits nach kurzer Zeit ausgebucht waren. Die Anreise der Teilnehmer erfolgte überwiegend mit Bus und Bahn.

Alles begann mit einer Vorstellungsrunde. Schnell lernte man sich kennen und jeder versuchte auf seine Weise Kontakte aufzunehmen. Lustig ging es dabei zu und
manchmal geschah es auch mit Händen und Füßen.

Die Organisatoren waren bemüht, Wesentliches zum Thema aus beiden Ländern den Teilnehmern vorzustellen.
Anregungen der Naturheilpraktikerin Christine Cieslak-Deutscher
aus Deutschland wurde mit großem Interesse aufgenommen und durch Regine Trnkova,
die tschechische Referentin, wunderbar ergänzt. Einen breiten Raum nahmen die Kräuter ein, Wildkräuter die uns überall umgeben. Was und wo kann man sie finden, wie werden sie für die Heilung eingesetzt und welche kennt man vielleicht nur in Deutschland oder nur in der Tschechoslowakei? Viel Mühe machten sich die Teilnehmer mit der Übersetzung der Kräuter-Namen.

Beeindruckend war der Besuch einer Naturkosmetikfirma „Nobilis Tilia“ in Nähe von Krasna Lipa.
Sie entstand nach 1990 und ist inzwischen auf sechzig Mitarbeiter angestiegen. Sie begeisterte durch geschmackvolles Ambiente und überaus interessante Naturprodukte.

Viel Freude bereitete den Teilnehmern das Tanzen.
Auch sportliche Übungen gehörte zum Programm.
Eine weitere Expedition ging zur Körse-Therme nach Kirschau. Hier erzählte man unserer Gruppe etwas über die Heilkraft des Wassers. Heiter wurde der Abschlussabend, die tschechischen Teilnehmer faszinierten mit einem witzigen Kulturprogramm und die deutschen Teilnehmer durch lustige musikalische Einlagen.

Die Begeisterung der Teilnehmer veranlasste zu der Überlegung, sich noch in diesem Jahr wieder zu treffen. Auf jeden Fall werden sie das Gelernte in ihren Gruppen weitererzählen.